Corona-Status

corona virusDiese Seite gibt einen Überblick über den aktuellen Zustand aller Gruppen des TSV. Die neueste Nachricht steht an erster Stelle und sollte einen guten Überblick über die aktuelle Lage geben.

  • 16.9.2020
    • Die Entscheidung der Turner ist gefallen. Das Hygiene-Konzept bleibt unverändert gültig. Für alle Eltern, die es noch nicht gelesen und unterschrieben haben ist hier der Download:
    • Die Abgabe ist verpflichtend für alle Gruppen und wir müssen leider alle Kreuze angekreuzt haben, um die Situation effizient bewältigen zu können. Die Teilnehmer aus der Rasselbande müssen den Zettel nicht nochmal abgeben.
    • Wir bitten alle Gruppen / Teilnehmer die Turnzeiten genau einzuhalten, da nur so eine Übergabe zu anderen Gruppen und Vereinen möglich ist. Dazu zählt auch, dass das Gelände nicht zu früh betreten wird und man nach der Turnstunde zügig heim geht.
    • Die Gruppengrößen sind aktuell auf 20 Personen (einschließlich Übungsleiter) begrenzt, so dass eine An- und vor allem Abmeldung unbedingt nötig ist, da nur so möglichst alle zu ihrem Recht kommen.
    • Die Gruppen Gerätturnen I und II, sowie die Häschen starten aus terminlichen Gründen erst im Oktober. Alle anderen Gruppen starten nächste Woche, also je nach Wochentag ab Montag, den 21.9.2020. Die Trainingszeiten bleiben erhalten, falls nicht mit den Trainern direkt andere Zeiten vereinbart wurden (z.B. Freitags). Sprecht bitte die Übungsleiter an, wenn Ihr Fragen habt. Einige Gruppen haben ja Mail oder WhatsApp-Verteiler. Sonst bitte Fragen an .
    • Wir sparen uns aktuell die Änderung der Homepage, da es zu viele Änderungen gibt.
  •  14.9.2020
    • Bitte wartet noch, falls Ihr gerade überlegt, schon mal die Checkliste unten auszudrucken. Es könnte noch ein Update geben. Gegen Ende der Woche wird es hier online verfügbar sein.
  • 26.8.2020
    • Die Turner werden in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien die Planung fürs weitere Vorgehen machen. Daher wird in der ersten Schulwoche noch kein Turnen stattfinden.
  • 10.7.2020
    • Es ist 3 Wochen vor den Sommerferien. Die erste Turn-Gruppe Rasselbande nimmt den Betrieb in der Halle auf. Termine werden im persönlichen Kontakt mit den Trainern abgestimmt. Unsere Erfahrung zeigt, dass die Kinder viel Bereitschaft mitgebracht haben, mit den neuen Bedingungen umzugehen, sich etwas einzuschränken und dafür aber eine “fast normale” Turnstunde zu gewinnen. Die Generalprobe ist gelungen und die Planungen für “nach den Ferien” kann anlaufen.
    • Direkt im Nachgang zeigen andere Abteilungen ebenfalls Interesse, sich anzuschließen. Es bleibt zu klären, wie leicht die Änderungen für andere Sportarten einzuarbeiten sind.
  • 3.7.2020
    • Die Lockerungen der Regierung erlauben uns, mit vertretbaren Einschränkungen ein Konzept zu erstellen, wie der Betrieb wieder aufgenommen werden soll. Dann geht alles echt schnell. Ein Workshop, einige teils recht unbürokratische Genehmigungen und schon war klar, wir können starten.
  • 15.6.2020
    • Manche Gruppen treffen sich privat außerhalb der üblichen Trainingsplätze, z.B. zum Walken oder Laufen, immer unter Einhaltung der gebotenen Anzahl von Personen und mit Abstand.
  • 2.6.2020
    • erste Lockerungen würden einen Betrieb erlauben. Die Einschränkungen sind aber so gravierend, dass wir davon absehen. Es wären nur sehr wenige Kinder erlaubt und Geräte wären nach jeder Berührung zu Desinfizieren gewesen. Kein Spaß, und da das Wetter gut ist und die Spielplätze wieder offen sind, wird gerade eh draußen gespielt.
  • 12.3.2020
    • Eigentlich lange überfällig (im Nachhinein ist man immer schlauer), wird auch beim TSV der Sportbetrieb eingestellt. Die Ferien sind gerade 1 1/2 Wochen her und es war uns klar, dass auch für uns kein Weg daran vorbei geht. Im Nachhinein sicher die einzige zielführende Maßnahme beim aktuellen Wissensstand.
  • 1.3.2020
    • Ich sitze in den Ferien im Skilift und überlege wer noch so im Lift sitzt. Ich halte Abstand und weiß nichts von Aerosolen 😐 . Bei der Siegerehrung des Gästerennens treten erstmals die Umstehenden etwas zurück, als ein Kind aus Italien seine Urkunde überreicht bekommt. Ich bin hin und her gerissen und leicht genervt, wie einfach die Menschen doch gestrickt sind. Danach startet eine wirre Woche, in der Kinder, die schon mal in der Schule waren, wieder nach Hause geschickt werden. Corona hat endgültig Europa erreicht.